Inline-Skaterhockey

/Inline-Skaterhockey
Inline-Skaterhockey 2018-04-22T10:38:05+00:00

Inline-Skaterhockey ist eine actionreiche und rasante Sportart.

Wenn Sie die Sportart noch nicht so gut kennen, dann bekommen Sie hier eine kleine Einführung inkl. Schiedsrichter-Handzeichen. Aber auch diejenigen, die den Sport schon kennen oder selbst aktiv spielen, kennen nicht immer alle Regeln. Daher können Sie hier die offiziellen Spielregeln der IISHF einsehen.

Hier eine Kurzbeschreibung der ISHD (Quelle: ISHD website, Januar 2018):

Als „INLINE-SKATERHOCKEY“ bezeichnet man Hockey auf Inline-Skates, was mit einem Ball (und nicht mit Puck) ganzjährig als Leistungssport gespielt wird.

Folgende Bestimmungen und Regeln sind für Inline-Skaterhockey gültig:

  • Inline-Skates und/oder normale Rollschuhe sind zugelassen
  • Vollständige Schutzausrüstung (analog Eishockey)
  • Ball aus Hartgummi oder Plastik (Gewicht ca. 80 Gramm) – Puck ist nicht erlaubt
  • Spielfläche 15-30 Meter breit und 30-60 m lang mit Bande (!) in Halle oder auf Außenplatz
  • Körpereinsatz nach festgelegten Regeln zulässig
  • Spiel mit Bully und Freistoß
  • Max. Einsatz von 18 Spielern (im Normalfall 2 Torleute + 16 Feldspieler) pro Mannschaft
  • Auf dem Spielfeld befinden sich 5 Spieler (1 Torwart + 4 Feldspieler) pro Mannschaft
  • Tormaße: zwischen 1,19 – 1,25 Meter hoch und 1,80 – 1,86 Meter breit
  • Zwei Schiedsrichter pro Spiel

Spieldauer in der Jugend-Altersklasse üblicherweise 3 x 15 min.
Achtung: Bei Turnieren mit 10 Mannschaften wird dies verkürzt: in der Gruppenphase 2 x 10 min, in den Playoffs 2 x 12 min, das Finale wird 3 x 10 min gespielt. Genaue Spieldauer entnehmen Sie dem Menüpunkt Spielplan & Ergebnisse.

Hinweis: Die deutschen und internationalen Regelungen sind weitgehend deckungsgleich. Für den U16 Eurocup 2018 gelten ausschließlich die Regelungen der IISHF.

-> Schiedsrichterzeichen

-> Spielregeln